Deutschland
Frankreich
Italien
Österreich
Slovenien
Tschechien
Augsburg
Bad Kreuznach
Hildesheim
Hohenlimburg
Markkleeberg
München
Oker
Zwickau

Hohenlimburg,
Deutschland

Wildwasser

Der Kanal an der Lenne besitzt einige kleinere Stufen, etwa am Einlaßbauwerk und unter der Straßenbrücke. Im unteren Abschnitt sorgen die Einbauten für einen wechselnden Strömungsverlauf. Insgesamt ist das Wasser eher leicht zu beherrschen.

Trainings-
 freundlichkeit

Sicherheit

Umgebung

Kontakt

Hohenlimburg bietet die besten Trainingsmöglichkeiten in weitem Umkreis. Nicht umsonst ist die Strecke Sitz des Leistungszentrums NRW und eines Olympiastützpunkts. Der größte Teil der Strecke kann wieder hochgefahren werden, ganzjährig sind Trainingstore vorhanden. Der vergleichsweise geringe Schwierigkeitsgrad macht die Strecke auch für Nachwuchsfahrer interessant. Das Leistungszentrum, und damit die Duschen und Umkleiden, ist erst ab Freitagmittag bis Sonntagabend besetzt. Jeweils Dienstag und Donnerstag ab 16:00 Uhr findet Kadertraining statt, deshalb ist dann die Strecke für die allgemeine Nutzung gesperrt

Wie viele andere moderne künstliche Strecken ist auch der Kanal in Hohenlimburg mit einem Augenmerk auf die Sicherheit errichtet worden. Ufer und Hindernisse stellen keine Gefahr dar. Sowohl Ein- als auch Ausstieg sind vorbildlich gestaltet. An den Kanal schließt sich ein ruhiger Abschitt der Lenne an.

Die Kanustrecke befindet sich in der Innenstadt Hohenlimburgs, direkt am Rathaus. Unterkunft, Umkleiden, Duschen und Toiletten sind vorhanden. Oberhalb der Strecke gibt es ruhiges Wasser und einige Tore zum Einfahren.

Internet: http://www.kc-hohenlimburg.eu

aktuelle Informationen zur Streckennutzung:
http://www.hagen.de/irj/portal/WebSZS-09

Ansprechpartner für Reservierung des Leistungszentrums sowie für sonstige Anfragen:
Ralf Kriegel, Servicezentrum Sport der Stadt Hagen,
Hochstr. 74, 58095 Hagen
Telefon: 02331 / 207 - 5104 oder - 5100
E-Mail: 
ralf.kriegel@stadt-hagen.de

Fotos und Text: Thomas Heuer
www.kanustrecken.de

(benötigt Google Earth)